Wohnanlage Winzererstraße

München, energetische Modernisierung und Aufstockung
Bauherr: Verein für Volkswohnungen e.G. München
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 1-9

Projektbeschreibung

Der Geschoßwohnungsbau der 1960er Jahre wurde modernisiert und um neue Wohnungen im Dachgeschoß erweitert. Dazu wurde das bestehende Dach vollständig entfernt und ein neuer Dachaufbau errichtet. Um innerhalb der baurechtlich erlaubten Kubatur zu bleiben, wurde eine asymmetrische Dachform entwickelt, die über ein Oberlicht im Firstbereich zusätzlich für hochwertige Belichtung sorgt. Aufgrund der geringen statischen Belastbarkeit der Innenwände wurde die Dachkonstruktion aus Stahl frei über die gesamte Gebäudetiefe gespannt. Aus Gewichtsgründen wurde der weitere Ausbau überwiegend in Holzbauweise durchgeführt. Es entstanden moderne, offene Grundrisse mit überraschenden Lichtstimmungen und Raumbeziehungen.
Im Zuge der Baumaßnahme wurden zusätzlich die Fassaden auf den Standard KfW 70 energetisch saniert und die Balkone des Gebäudes erneuert und vergrößert. Der gezielte Einsatz farbiger Wandfassungen bricht die funktionalistische Erscheinungsform des Gebäudes und setzt neue gestalterische Akzente. Der Anbau von zwei außenliegenden Aufzügen stellt die langfristige Nutzungsqualität für ältere Bewohner sicher, auch wenn aufgrund der Bestandsgeometrie keine vollkommene Barrierefreiheit erzielt werden konnte.

 

Bildnachweis: Karl Kroupa, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...