Verein für Volkswohnungen, Oberländerstraße

München, Sanierung und Modernisierung
Bauherr: Verein für Volkswohnungen eG
Leistungen: Architektenplanungen nach HOAI, Leistungsphase 2-9
Auszeichnung: Fassadenpreis 2015 der Landeshauptstadt München

Projektbeschreibung

Die Häuser Oberländerstraße 16 und 18 liegen im Stadtteil München-Sendling und sind ein Teil des denkmalgeschützten “Dankl-Blocks”. Die viergeschossigen Wohngebäude liegen an der Oberländerstraße und sind nach Süden ausgerichtet. Sie wurden 1906 erbaut und stehen heute unter Denkmalschutz.
In beiden Gebäuden wurden eine grundlegende, denkmalgerechte Sanierung der Wohnungen sowie eine Sanierung der Fassaden und Fenster vorgenommen. Zudem wurden die Dachgeschosse ausgebaut, und hiermit neue Maisonette Wohnungen geschaffen. Das Rückgebäude der Oberländerstraße 18 wurde neu errichtet. In der Oberländerstraße 16 wurden zur brandschutztechnischen Ertüchtigung Rettungsbalkone installiert. Im rückwertigen Grundstück konnte ein Wohnateliergebäude mit zwei Maisonettewohnungen neu errichtet werden.

 

Bildnachweis: 1-2 Michael Heinrich, München; 3-8 Florian Holzherr, München; 9-11 Holzfurtner und Bahner, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...