Studentenwohnheim

München, Neubau
Bauherr: Ingeborg van Calker-Stiftung, St. Gallen
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 2-4
In Arbeitsgemeinschaft mit Prof. Ueli Zbinden, Zürich

Projektbeschreibung

Das Studentenwohnheim einer privaten Trägerstiftung mit 33 Apartments, davon 3 als Wohngruppe, befindet sich in zentraler Lage in der Münchner Maxvorstadt in unmittelbarer Umgebung der Technischen Universität bzw. Musikhochschule. Das Baufeld im Rücken eines Institutsgebäudes stellt einen geplanten Bruch der strengen Blockrandbebauung dar und erlaubt eine visuelle Querverbindung zum Königsplatz. Diese Verbindung wird durch die niedrige Höhenentwicklung des Kindergartens sowie die seitliche Orientierung des Wohnheims berücksichtigt. Über den Flachbau des Kindergartens tritt somit das Wohnheim in Dialog mit dem korrespondierenden Gebäude am Südende des Baufeldes.
Die Lage an der Richard-Wagner-Straße, inmitten eines vollständig erhaltenen Jugendstilensembles an der Westseite, erforderte besondere Sensibilität in der Wahl der architektonischen Sprache. Sorgfältig aufgenommene horizontale Gliederungen von Sockel und Traufe machen deutlich, dass Bauen in historischer Umgebung auch mit einer modernen, klaren Formensprache möglich ist.

 

Bildnachweis: 1 Karl Kroupa, München; 2 Stefan Holzfurtner, München und Ueli Zbinden, Zürich

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...