Stadthaus Barer Straße

München, Generalmodernisierung und Teilentkernung
Bauherr: privat
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 1-9
Auszeichnung: Wohnungsbaupreis Urbanes Wohnen; Veröffentlichung: Neue Traumhäuser

Projektbeschreibung

Ein dreigeschossiges, ehemaliges gewerblich genutztes Rückgebäude wurde in ein modernes Wohn- und Ateliergebäude umgebaut. War der Bautypus einst Beispiel für eine erfolgreiche Integration von städtischem Wohnen und Gewerbe in der Münchner Maxvorstadt, steht die neue Lösung vorbildhaft für nachhaltiges urbanes Leben auch in Zukunft. Im Zuge der Maßnahme wurde die innere Struktur beinahe komplett entfernt, die Geschosse und die Funktionen neu aufgeteilt. Zur Senkung der Energiekosten wurde eine zentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung und eine solare Brauchwassererwärmung eingebaut.
Als Gartenersatz wurden zwei Dachterrassen sowie ein Balkon vor der Küche errichtet. Jeder Ebene des Hauses ist damit ein eigener Außenbereich zugeordnet. Die architektonische Sprache stellt sich entsprechend der Umgebung nüchtern dar. Putzfassade außen, roh belassene Materialien und das Arbeiten mit vorgefundenen Texturen im Inneren. Als Mehrgenerationenhaus entworfen, wurde im Erdgeschoß ein Atelier mit kleinem Dusch/WC-Bad für Gäste und eine separate Nutzeinheit eingerichtet, die bei Bedarf als Wohnung für erwachsene Kinder oder Eltern genutzt werden können.

 

Bildnachweis: Florian Holzherr, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...