Gartenlaube

Vilgertshofen, Neubau
Bauherr: privat
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 1-9
Auszeichnungen: Bayerischer Holzbaupreis; Ausstellung: Internationale Baumesse München

Projektbeschreibung

Für ein sanft abfallendes Wiesengrundstück wurde eine Gartenlaube entworfen. Vom Standort fällt der Blick über die Endmoränenhügel des Lech-Ammersee-Gebiets. Das kleine Gebäude soll zum einen als geschützter Freisitz dienen, andererseits den Blick in die Landschaft thematisieren. Die Laube steht quasi als Beobachtungsplattform aufgeständert über dem welligen Grund, Dach und Boden rahmen den Blick. Durch die Faltschiebetür kann der Raum vollständig geöffnet und geschlossen werden. Die Gartenlaube besteht aus einem vorgefertigten Rahmensystem mit Schichtholzplatten als Füllelementen. Die auskragende Deckenplatte wird von den Wänden und einer Stütze getragen. Der Entwurf wurde mit dem Holzbaupreis Bayern 1998 ausgezeichnet. „… Das Objekt stellt einen anregenden Beitrag zu einem aussterbenden Bautypus dar. Dass sich die Komplexität aus Bauaufgabe und „genius loci” nicht alleine in der räumlichen Größe eines Bauwerks widerspiegelt, zeigt dieser schlichte, durch seine klare Linienführung dominierte Entwurf. Nicht zuletzt wird der Bezug zur Natur durch die Verwendung des Baustoffs Holz in unaufdringlicher, jedoch angemessener Weise unterstrichen.” (Auszug aus der Begründung der Jury)

Bildnachweis: Holzfurtner und Bahner, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...