Pfarrhof St. Vitus

Weichering, Modernisierung
Bauherr: Kirchenstiftung St. Vitus, vertreten durch das Baureferat der Diözese Augsburg
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 1-9
In Arbeitsgemeinschaft mit Markus Omasreiter, Architekt, München

Projektbeschreibung

Das 1780 gebaute Pfarrhaus wurde umfassend modernisiert. Dabei wurden drei Wohneinheiten und ein Pfarrbüro geschaffen, Entwurfsprämisse war dabei die Klärung und Betonung vorhandener Raumqualitäten. Raumfolgen über drei Räume erlauben nun großzügige Durchblicke, neue Raumverbindungen erschließen dem Benutzer die Dimensionen des Gebäudes. Die Räume wurden in sich optisch beruhigt, notwendige Verstärkungen der Deckenbalken wurden daher ohne Unterzüge durchgeführt. Die Materialwahl beschränkt sich auf schlichte Materialien in dezenter Farbgebung. Vorhandene Bauteile wurden behutsam ergänzt, das Parkett konnte trotz Grundrissänderungen größtenteils erhalten werden. Mit dieser Vorgehensweise gelang es, die gesetzten gestalterisch-funktionalen Ansprüche innerhalb eines äußerst knappen Budgets umzusetzen.

Bildnachweis: Karl Kroupa, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...