Kindertagesstätten in Systembauweise

München, Wettbewerb, Kindertagesstätten 2-7 Gruppen
Auslober: Landeshauptstadt München, Baureferat
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Teilleistungen, Leistungsphase 1-2

Projektbeschreibung

Für fünf verschiedene Standorte in München sollten kostengünstige Kindertageseinsrichtungen mit unterschiedlichen Raumprogrammen entworfen werden. Dafür wurde ein Konstruktionssystem mit standardisierten Raumzellen in Stahlrahmenbauweise gewählt, die bereits werkseitig mit Wand- und Bodenausfachungen versehen werden können. Das System ist alternativ auch in Holzständer-, Beton- oder Tafelbauweise realisierbar. Das Entwurfskonzept beruht auf einem Standardraster von 1,5m x 1,5m. Da jeweils 4 Rasterfelder stützenfrei überspannt werden, sind sehr flexible Grundrisszuschnitte für unterschiedliche Raumprogramme möglich. Trotz der sehr großen Kompaktheit der Gebäude wird mittels optimierter Standardräume eine gute Belichtung und Belüftung der Gruppenräume gewährleistet. Exemplarisch wird die Qualität des Systems an zwei Kindertagesstätten, zwei Kooperationseinrichtungen und einem Kindergarten gezeigt. Für die Fassadenelemente können je nach städtebaulicher Einbindung verschiedene Materialien gewählt werden. Trotz der wirtschaftlichen Bauweise wird damit ein hochwertiges Erscheinungsbild erreicht.

Bildnachweis: Holzfurtner und Bahner, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...