Städtische Kindertagesstätte Friedrich Schiedel an der TU München

München, Neubau
Bauherr: Freistaat Bayern, Bauamt der TU München
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Leistungsphasen 2-8
In Arbeitsgemeinschaft mit Prof. Ueli Zbinden, Zürich
Preis: Gestaltungspreis der Wüstenrotstiftung; Ausstellung: Architektouren, Internationale Baumesse München; Veröffentlichung: Bayerische Architektenkammer: Jahrbuch Architektur

Projektbeschreibung

Der zweigruppige Kindergarten liegt an der Richard-Wagner Straße gegenüber einem bedeutenden Jugendstilensemble. Der Entwurf ist auf diese besondere Lage und die beschränkte Grundstücksfläche abgestimmt. Das Gebäude ist an der Straße ausgerichtet und umschließt winkelförmig einen intimen Spielgarten für die Kinder. Durch eine Außenhaut aus hellgrauem Glasmosaik wird die skulpturale Wirkung der Figur unterstrichen und die Fassaden nehmen mit ihrer leicht spiegelnden Farbigkeit den Dialog mit der Umgebung auf. Im Inneren sorgen verglaste Oberlichter für eine helle, offene Raumwirkung. Der straßenseitig gelegene Spielflur dient als Pufferzone zur Straße und zugleich als Schaufenster, das durch die Kinder selbst gestaltet wird. Im Jahr 2004 wurde der Entwurf mit dem Gestaltungspreis „Bauen für Kinder“ der Wüstenrot Stiftung ausgezeichnet.

Bildnachweis: 1-7 Karl Kroupa, München; 8 Holzfurtner und Bahner, München

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...