Grundschule Pullach

Pullach, Modernisierung, Dachausbau
Bauherr: Pullach im Isartal, Amt für Bautechnik
Leistungen: Architektenleistungen nach HOAI, Modernisierung

Projektbeschreibung

Das Schulgebäude der Jahrhundertwende wurde in den letzten Jahrzehnten mehrfach durch Anbauten erweitert und beherbergt heute eine Grundschule und eine Musikschule.
Da trotz der Erweiterungen Raum für Klassenräume, Fachklassen und Mittagsbetreuung fehlten, wurde das bislang ungenutzte Dachgeschoß zur schulischen Nutzung ausgebaut. Es zeigte sich, dass Klassenräume nur unter Vergrößerung des nutzbaren Innenraums zu realisieren waren. Um gleichzeitig die nötige Belichtung zu gewährleisten, wurden Bandgauben errichtet. Dafür musste die sensible Konstruktion des Dachstuhls entsprechend verstärkt werden. Der zweite Rettungsweg wurde durch eine neue Außentreppe gewährleistet.
Weiterhin konnte im Dachgeschoß eine Amtsmeisterwohnung als Maisonettewohnung eingebaut werden. Das Kellergeschoß wurde zu einer Mittagsbetreuung ausgebaut.
Insgesamt konnte die Funktionalität der Schule durch dieses Baumaßnahmen deutlich werden, ohne weitere bauliche Anlagen zu errichten.
Das Gebäude wird klimaneutral über die kommunale geothermische Fernwärmeanlage beheizt.

 

Bildnachweis: Holzfurtner und Bahner, München

 

Nachdem Sie in einem Text eingegeben haben, drücken Sie Enter die Suche zu starten ...